850 Jahre Stadtrechte

Bitte informieren Sie sich beim Veranstalter über kurzfristige Änderungen

850 Jahre Stadtrechte

Datum:
05. Juni 2020 - 07. Juni 2020
Ort:
Tourist-Information Gelnhausen, 63571 Gelnhausen
Veranstaltungsart:
Markt, Festspiel, Ausstellung, Konzert, Lager
weitere Informationen:

Vom 5. bis 7. Juni 2020 gibt es in Gelnhausen Mittelalter (fast) in Reinkultur, die komplette Innenstadt wird sich in eine mittelterliche Metropole zurückverwandeln.
Mehr als 2000 Menschen – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung, die politischen Gremien, unzählige Helferinnen und Helfer aus den heimischen Vereinen und Organisationen, von Kirchen und Verbänden gestalten dieses Großereignis gemeinsam mit gewerblichen Händlern und professionellen Musik- und Unterhaltungskünstlern.
Und nicht nur sie tragen allesamt historische Gewänder, auch die Alt- und Innenstadt verwandelt sich in eine mittelalterliche Marktstadt. Innerhalb der historischen Stadtmauern, an Ober- und Untermarkt und in den Straße, Höfen und Gassen bieten allerlei Händler und Handwerker ihre Waren zum Verkauf an. Schmuck, Gewandung, Lederwaren, Bücher, Seifen,Kämme, Musikinstrumente, Felle, Holzwaren, Laternen, Becher, Gürtel, Taschen, Schilde, Schuhe, Bogen, Spielzeug, Schnitzarbeiten, Naturkosmetik, Keramik, Öle, Räucherwerk, Fibeln, Eisenwaren, Glas, Borten und Stoffe, Gewürze, Trinkhörner und vieles mehr sind erhältlich.
Leckere Düfte ziehen durch die Gassen und an verschiedensten Ständen und in Tavernen gibt es nach historischen Rezepten zubereitete Leckereien wie Fladenbrote, Flammlachs, Flammkuchen, Suppen, Würste, Stockbrot, Marmeladen, Hanfgebäck, Rahmbrot, Fleischspieße, Met, Liköre, Festbier, Jubiläumswein und mehr..
In den Gassen treffen die Festgäste auch auf Musiker, Stelzenläufer, Gaukler, Bauchtänzerinnen und Medicus Dr. Bombastus, der das Zwerchfell der Gäste stark strapazieren wird. Für magische Momente sorgen Feuerspeier und Jongleure. Und was im Badehaus so los ist - wird noch nicht verraten.
Beste Unterhaltung wird auf den Bühnen am Obermarkt, Untermarkt, in der Kaiserpfalz, im Burgmannenhof und auf dem Kreissparkassenparkplatz geboten. Dort erfreuen unter anderem Gelnhäuser Chöre mit Gesangsdarbietungen und mehrere Bands wie „Galgenbrüder“, „Minnesoda“, „Knud Seckel“, die „Spielleute Tarranis“ und „Die Streuner“ spielen unter anderem auf. Am 6. Juni startet „Saltatio Mortis“ im Burgmannenhof durch, wofür es gesonderte Tickets im Vorverkauf gibt (siehe gesonderten Kasten).
Auch die Schauspielkunst wird bei der großen Stadtrechtsfeier nicht vernachlässigt. Gelnhäuser Berufsschüler und die Theatergruppe „SPIELartEN“ werden mit mehreren Aufführungen begeistern.
Kinder und Familien sind besonders gern gesehene Gäste. So müssen Mädchen und Jungen bis einschließlich 17 Jahre keinen Eintritt bezahlen und können sich auf unzählige Angeboten freuen: Bogen- und Armbrustschießen, Karussells, das kleinste Riesenrad der Welt, Mäuseroulette, Burgbelagerung, Drachenjagd, Hexenflug, Eier knacken, „Ratten“ werfen, Kinderrittershow und vieles mehr werden geboten. Ein Heuhaufen wird die Kinder vor besondere Herausforderungen stellen. Wenn sich der Nachwuchs ausgepowert hat, stehen zum Regenerieren, aber natürlich auch zum Wickeln und Stillen Ruhezelte für Familien bereit.
Verschiedene Tiere wie Hühner, Gänse, Esel und Kamele können betrachtet und zum Teil auch gestreichelt werden. Glanzlichter dürften ein Ochsen- und ein Ziegengespann sein und sicherlich sind auch die stolzen Falken, die in der Stauferzeit als Jagdfalken gehalten wurden, und weitere Greifvögel ein besonderer Anziehungspunkt.
Der Stadtgarten verwandelt sich in ein hochmittelalterliches Lager, wo die Ritter vom Löwenbanner in aufwändiger Kleidung und prächtigen Zelten die Zeit der Staufer wieder lebendig werden lassen. Rüst-, Waffen- und Modenschauen und kleine Schaukämpfe geben Einblick in das Leben der Adeligen und Ritter zu Barbarossas Zeit.
Rund um die Marienkirche zeigen Handwerker ihre fast vergessenen Künste und laden die Gäste zum Mitmachen ein. Drehleierwerkstatt, Lederwerkstatt, Schmiede, Duftmanufaktur und Bronzegießerei werden ihre Pforten öffnen, Steinmetze, Brillenmacher, Seiler, Netzer, Spinner, Korbflechter, Töpfer, Seegrasflechter, Kartographen, Brettchenweber, Drechsler, Buchbinder, Glasbläser und weitere gewähren Einblicke in ihr Kunsthandwerk.
In den Gassen sind fahrende Händler, Musikanten und Gaukler unterwegs. Die Gruppe „Laikan“ unterhält mit ihren mittelalterlichen Tänzen und so manche Überraschung wartet in den Gassen und Höfen der Stadt.
Erstmals wird die Barbarossastraße unterhalb des Hexenturmes zu einem Festplatz und markiert die Hälfte der Strecke vom Obermarkt zur historischen Kaiserpfalz. Dort residierten die Stauferfürsten nicht nur bei ihren Besuchen. Im Jahr 1180 fand hier ein wichtiger Reichstag statt. Die Lehen des Barbarossagegners Heinrichs des Löwen wurden, nach dessen Enteignung beim Reichstag in Würzburg, neu verteilt. Diesen für die gesamtdeutsche Geschichte wichtigen Moment spielt die Theatergruppe „Der Reichstag“ mehrmals täglich in der Kaiserpfalz nach. Der Zauber der alten Kaiserpfalz und der Zauber des Theaters lassen die Besucher die Macht des Stauferkaisers hautnah spüren. Die Kinziginsel, auf der die Kaiserpfalz erbaut wurde, beherbergt außerdem ein besonderes Lager: Die Gelnhäuser Mittelaltergruppe „Anno 1230“ lädt die Besucher ein, einen Blick in das Leben der einfacheren Bevölkerung zu werfen.
Schon jetzt gibt es übrigens ausgesuchte Werbeartikel in der Tourist-Info am Obermarkt. Dort sind auch Eintrittskarten im Vorverkauf erhältlich.

Saltatio Mortis:

Im Jahr 2000 begann auf der Burg Ronneburg im Main-Kinzig-Kreis die Erfolgsgeschichte einer Band, die längst zur musikalischen Spitze in der Mittelalterszene zählt: Saltatio Mortis wird auch bei der Historischen Stadtrechtsfeier der Stadt Gelnhausen 2020 der musikalische Top-Act im umfangreichen Rahmenprogramm sein. Am Samstag, 6. Juni 2020, werden die Musiker ab 20 Uhr auf der Bühne im Burgmannenhof an der Kaiserpfalz das mittelalterliche Spektakel rocken. Der Vorverkauf läuft bereits: Karten zum Preis von je 48,50 Euro (Ticket gilt gleichzeitig als Tagesticket für die Stadtrechtsfeier) gibt es an folgenden Vorverkaufsstellen: Tourist-Info, Obermarkt 8, Gelnhausen (Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 16.30 Uhr; Samstag und Sonntag 10.30 bis 16 Uhr). Sie können telefonisch unter der Nummer 06051 830-300 oder per E-Mail tourist-information@gelnhausen.de reserviert werden. Karten gibt es außerdem beim Druck- und Pressehauses Naumann (GNZ), Gutenbergstraße 1, über den Ticketservice unter www.bontingo.de. Eine telefonische Reservierung ist möglich unter der Telefonnummer 06051 833-244, oder per Mail unter anzeigenleitung@gnz.de.
Karten gibt es außerdem über www.eventim.de. Bitte beachten: Bei einer Bestellung über diese Plattform kommt noch eine Vorverkaufsgebühr hinzu.

Infos zum Veranstalter:

Annette Bönisch
Tourist-Information Gelnhausen, Obermarkt 7, 63571 Gelnhausen
E-Mail: a.boenisch@gelnhausen.de
Tel. 06051-830113
Mobil 06051-83030
Website: www.gelnhausen.de

Zurück